KG- ZNS- Kindertherapie- nach Bobath und Vojta

Störungen des Haltungs- und Bewegungsapparates  bei Säuglingen u. Kindern  erfordern eine sehr komplexe oft monatelange und manchmal jahrelange Behandlung, die möglichst früh einsetzen sollte.
Prof. Dr. Vojta  entwickelte eine Therapie, die auf angeborenen Bewegungsmustern basiert, der Reflex-Lokomotion. Bei Störungen des Zentralnervensystems handelt es sich um funktionelle Blockaden der Reflexlokomotion, die systematisch und ganzheitlich behandelt werden. Seit mehr als 35 Jahren ist die Vojta-Methode international anerkannt.
Die  Bobath -Therapie arbeitet stark interdisziplinär, d.h. neben Physiotherapeuten arbeiten Ärzte, Logopäden, Ergotherapeuten u. Pädagogen eng miteinander. Im Mittelpunkt steht der Patient mit seinen zerebralen Bewegungs- und Wahrnehmungsdefiziten. Die Therapie steht im Einklang zu seiner persönlichen Umgebung und seinen persönlichen Erfordernissen.

 

KG- ZNS- Neurologische Behandlung- Bobath, PNF

Das Bobath- und Vojta- sowie das PNF- Behandlungskonzept ist bei uns fester Bestandteil in der Rehabilitation bei neurologischen Erkrankungen, z.B. nach Schädel- Hirntrauma, Schlaganfall und Nervenläsionen.

 

Wirbelsäulentherapie nach Schroth

Das Ziel der dreidimensionalen Therapie nach Schroth ist, die individuelle Haltungskorrektur mittels spezieller Übungen, sowie die Dreh-Winkel-Atmung und die Festigung des Übungsergebnisses.

Die skoliotische Deformität muss nach klinischen Gesichtspunkten von unten nach oben soweit korrigiert werden, wie es die strukturellen Veränderungen es zulassen. Hierbei werden sämtliche Krümmungsmuster berücksichtigt.

 

Krankengymnastik am Gerät

Sie wird angewandt bei Störungen organischer Funktionen des Bewegungsapparates, bei Verletzungen und Verletzungsfolgen.
Unter anderem wenden wir die Therapie nach Bobath, Vojta, Dorn, Brügger, Cyriax sowie die FBL- und PNF-Technik an.
Bei Bedarf behandeln wir Sie auch zu Hause.