Das Ziel der dreidimensionalen Therapie nach Schroth ist, die individuelle Haltungskorrektur mittels spezieller Übungen, sowie die Dreh-Winkel-Atmung und die Festigung des Übungsergebnisses.

Die skoliotische Deformität muss nach klinischen Gesichtspunkten von unten nach oben soweit korrigiert werden, wie es die strukturellen Veränderungen es zulassen. Hierbei werden sämtliche Krümmungsmuster berücksichtigt.